top of page

Xavier Bettel, der „Meinungsjude“


„Meinungsjude“ oder „Modejude“ - besser kann man Xavier Bettel nicht beschreiben, als der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster. „Meinungsjude verstehe ich insofern, als hier jemand starke politische Positionen damit verbindet, dass er sich als Jude darstellt, obwohl er kein Jude ist.“ Er selbst würde den Begriff „Meinungsjude“ allerdings nie verwenden. Dennoch: Es zeichnet ein sehr authentisches Bild von Luxemburgs Außenminister, der mehr auf Effekthascherei aus ist, als dass er konstruktive Beiträge beisteuert.


Lesen Sie den ganzen Artikel in der aktuellen Ausgabe von Privat

Yorumlar


bottom of page