top of page

Verdienen Sie 6.000 Euro im Monat?


Hand aufs Herz: Verdienen Sie rund 6.000 Euro im Monat? Denn das ist laut dem Luxemburger Statistikamt Statec der Durchschnittslohn, den jeder Arbeitnehmer in Luxemburg monatlich mit nach Hause bringt. Luxemburg sonnt sich also auch weiterhin im Glanz des höchsten Lohnniveaus in ganz Europa.


Doch das ist nichts als eine Milchmädchenrechnung. Der allgemeine Durchschnitt der Statec ist für einen wirklichen Gehaltsvergleich denkbar ungeeignet. Denn der Mittelwert aller Gehälter in Luxemburg bezieht hohe und niedrige Gehälter mit ein. Und es gibt erhebliche Unterschiede. Nur ein Beispiel: Hohe Löhne im Finanzsektor bis zu 10.000 Euro im Monat, niedrige in der Gastronomie bei maximal 3.000 Euro.


Glaubt man den Zahlen aus Januar 2023 vom europäischen Statistikamt Eurostat, liegt das mittlere Gehalt der Luxemburger netto im Jahr nur bei 3.540 Euro pro Monat. Ein erheblicher Unterschied. Und auch dies ist im Vergleich zu den Nachbarländern (Belgien 2.155 Euro, Deutschland 2.085 Euro, Frankreich 1.890 Euro) immer noch deutlich höher. Nimmt man jedoch die Lebenshaltungskosten in den Ländern mit in den Vergleich rein, schmilzt Luxemburgs Vorsprung eindeutig dahin.


Der vielgepriesene Durchschnittslohn, den Luxemburg stolz mit 3,7-mal höher als beim Letztplatzierten Rumänien beziffert, ist dann nur noch das 2,7-fache wert. Deshalb sehen auch die Unterschiede zu den Nachbarländern anders aus! In Belgien, Deutschland und Frankreich ist das Leben nämlich günstiger!


Der Durchschnittslohn in Luxemburg ist 47 Prozent höher als der französische. Fließt die Kaufkraft mit rein, ist er nur noch 20 Prozent höher. Differenz zu Belgien: 40 Prozent. Kaufkraft bereinigt nur 15 Prozent. Der Vergleich zu Deutschland: 41 Prozent höher. Kommen die Lebenshaltungskosten ins Spiel, sind es nur noch zehn Prozent.


Und bei den Zahlen scheint das Statistische Amt auch noch Luxemburgs Wohnungskosten zu vergessen. Denn hier sind Mieten und Hypotheken kaum noch zu bezahlen. Wer eine „anständige“ Wohnung hat, dem bleibt vom Netto-Durchschnittslohn nicht viel zum Leben übrig.


Deshalb bedeutet der hohe Durchschnittslohn nichts!

ความคิดเห็น


bottom of page