top of page

Selbstdarstellerin Karine Reuter sabotiert Union Lëtzebuerg


Schlechte Vorzeichen für Luxemburgs FC Racing Union. Fußball-Insider sehen den Protest gegen die schlechten Sportplätze und -anlagen als den Beginn für das Ende von Racing-Präsidentin Karine Reuter. Sie betrachten den Protest als Vorwand für einen Ausstieg beim Luxemburger Fußballclub. Und sie warnen! „Wer sich die Rolle einer Karine Reuter bei ihren bisherigen Fußballvereinen in Petingen und Rodange ansieht, wird schnell einen roten Faden in ihrem Handeln finden. Wo sie geht, hinterlässt sie verbrannte Erde“, so ein Kenner der Fußball-Szene. Das befürchtet er nun auch für den Hauptstadt-Club.


Lesen Sie den ganzen Artikel in der aktuellen Ausgabe von Privat

Komentar


bottom of page