top of page

„Peinlich“ hat nur eine Steigerung: Di Bartolomeo


Er ist jetzt 71 Jahre. Und außer den Steuerzahler viel Geld gekostet, hat er nichts aufzuweisen. Seine Bilanz im Gesundheitsministerium ist katastrophal, er ist der Hauptverantwortliche dieser sozialistischen (nicht sozialen) Luxemburger Medizin, mit der es bergab geht. Aus dem kleinen Parteisoldaten wurde ein aufgeblasener Postenjäger, dessen Selbstzufriedenheit kaum zu übertreffen ist. Er war Minister, er war Abgeordneter, er war Chamberpräsident und los sind wir ihn noch immer nicht. „Wenn der Wähler mich gerne in Europa hätte, könnte ich mich auch ganz gut mit dem Gedanken abfinden“, äußerte er am Vortag der Europawahlen.


Wir bedanken uns bei Mars für so viel Altruismus, denn er wird ja dann bestimmt die hohen Diäten in seinem hohen Alter spenden.

Comments


bottom of page