top of page

Mars Di Bartolomeo ist der „Henker“ des Luxemburger Gesundheitssystems


Obwohl seit Jahren IRM- und Mammografie-Diagnosegeräte fehlen, verbot Gesundheitsministerin Deprez die Nutzung der Geräte in einem privaten Radiologie-Zentrum in Esch. Mit nicht absehbaren Folgen für Patienten. Die Gesundheitsministerin reagierte mit dieser irrsinnigen Anordnung auf eine hinterhältige und widerwärtige Aktion von Mars Di Bartolomeo und Paulette Lenert (beide LSAP). Patienten mit Terminen wurden nach Hause geschickt, müssen Monate in Kliniken auf einen neuen Termin warten. Eine möglicherweise todbringende Maßnahme für die Patienten. Mars Di Bartolomeo entpuppt sich immer mehr als wahrer „Henker“ des Gesundheitssystem.


Lesen Sie den ganzen Artikel in der aktuellen Ausgabe von Privat

Comentarios


bottom of page