top of page

Luxemburger leben länger als ihre Nachbarn


Gute Nachricht für die Menschen im Großherzogtum: Die Luxemburger leben länger als andere Europäer! Die Lebenserwartung im Ländchen ist auf dem europäischen Kontinent rund zwei Jahre höher als im Durchschnitt.


Während der Luxemburger durchschnittlich 83,4 Jahr alt wird, scheiden Franzosen etwa ein Jahr, Belgier rund eineinhalb Jahre und Deutsche sogar fast drei Jahre früher aus dem Leben. Nur Spanier (84 Jahre), Italiener (83,8) und Malteser (83,6) werden älter. Und es wird noch besser: Die Lebenserwartung bis zum Jahr 2050 wird in Luxemburg voraussichtlich auf rund 86,2 Jahre steigen. Das zeigt die Prognose aus den aktuellen Daten und statistischen Modellen.


Die besten Voraussetzungen alt zu werden, haben die Luxemburger im Norden des Ländchens. Das höchste Durchschnittsalter wird in den Regionen Clervaux, Diekirch, Rédange, Vianden und Wiltz erreicht. Klar im Vorteil: die Luxemburgerinnen! Sie werden durchschnittlich 85,3 Jahre alt und überleben die Männer um 4,4 Jahre.

コメント


bottom of page