top of page

Kaltgestellte Beamte kosten Millionen


Jetzt wird es richtig teuer! Eine neue Regierung bedeutet neue Minister – und neue Minister bedeuten auch immer neue Conseillers. Seit Januar dieses Jahres werden höchste Staatsbeamte aus den Ministerien „entfernt“ und ihre Positionen mit neuen politischen Beamten besetzt. Ein Netzwerk aus Seilschaften, persönlichen Verbindungen sowie richtiger Parteikarte macht sich auf den Weg in die Ministerien. Und die Vorgänger müssen den Sessel räumen. Doch die kaltgestellten politischen Beamten bleiben nun einmal bis zur Pension im Staatsapparat und kosten den Steuerzahler richtig Geld – obwohl sie nur noch die Wand anstarren.


Lesen Sie den ganzen Artikel in der aktuellen Ausgabe von Privat

댓글


bottom of page