top of page

Ich möchte das nicht miterleben


Sind wir alle eingeschlafen? Haben wir jeglichen Realitätssinn verloren? Oder hat unser dekadentes Schulsystem bereits so dramatische Auswirkungen? Wie dem auch sei: Die Welt, pardon, UNSERE Welt stürzt in einen Abgrund unvorstellbarer Ausmaße, wir gleiten mit einer immer rasanter werdenden Geschwindigkeit auf diesen Abgrund zu und wir lassen uns treiben, anziehen, hineinstoßen, ohne Reaktion, ja auch noch zufrieden mit uns selbst und irgendwie… glücklich?


Noch immer lassen viele unter uns sich von den frommen Parolen der mordsgefährlichen Gutmenschen fangen, wir machen heuer Anstalten, uns gegen diesen abjekten Judenhass zu wehren, lassen aber praktisch kontrolllos Menschen zu Hunderttausenden in unsere Heimatländer herein, die offen kundgeben, Juden vernichten zu wollen. Wir kümmern uns mit besonderer Sorgfalt um die auch noch so kleinsten Rechte jener, die, wenn wir Glück haben, uns „nur“ ausrauben wollen, aber auch für so einige so tief im Hasssumpf stecken, dass sie uns bei erster Gelegenheit ausrotten würden und… werden. Wir beschäftigen uns mit Nebensachen, während -wir haben nichts aus der zeitgenössischen Geschichte gelernt- dunkle Kriegswolken aus dem Osten aufziehen, denen wir ungeschützt durch enorme politische Fehler in der Vergangenheit gegenüberstehen. Wir haben unsere Waffen schön brav abgegeben und den Räubern auf allen Niveaus, ob in der Immigrations- oder Außenpolitik, den Haustürschlüssel anvertraut.


Kuckt Euch doch mal um: Ganze Stadtviertel sind nicht mehr in Einheimischen-Hand, Ausland ist jetzt bei uns zu Hause, Sicherheit ist gestorben und gibt es nicht mehr und all das, für was wir unser Leben lang geschuftet haben, wird munter umverteilt an Menschen aus anderen Kulturen, die unser System ablehnen und unsere Versorgung drastisch verschlechtern und jeglichen Integrationswillen vermissen lassen.


So sind die Tatsachen und wer dies jetzt verneint, anzweifelt, der ist nicht nur mitschuldig an dem drohenden Desaster, sondern gefährlich unbelehrbar. Fakten aufzeichnen heißt für jene „Superguten“ sofort rechtes Gedankengut mittragen. Diese selbstmörderische Einstellung scheint nicht mehr aufzuhalten zu sein. Man tötet wieder Juden? Ja, genau wegen dem Benehmen dieser Gutmenschen. Die zu indirekten Mördern werden.


Ich bin kein besonderer Fan vom Komiker Hape Kerkeling. Aber er hat eben etwas total richtiges gesagt, dem ich mich nur anschließen kann: „Ich habe manchmal das Gefühl, dass wir in einer ähnlichen Zeit leben wie in der Weimarer Republik. Mir kommt es so vor, als wären wir am Vorabend von Etwas, das ich nicht miterleben möchte!“


Jean Nicolas

Comments


bottom of page