top of page

Dreiborn & Co: Drogenhandel, Sex und reichlich Schlägereien

Jugendstrafvollzug? Gibt’s in Luxemburg nicht!



Das kann man beim besten Willen nicht Jugendstraffvollzug nennen! Was sich im Jugendknast in Dreiborn, Schrassig und Burglinster abspielt, ist unvorstellbar. Hier herrscht Anarchie. Neuankömmlinge werden mutwillig zusammengeschlagen. Es wird offen mit Drogen gehandelt. Sex zwischen inhaftierten Jungs und Mädchen ist an der Tagesordnung. Das Personal schaut weg oder ist am Drogenhandel und beim Sex beteiligt. Und die Verantwortlichen und Luxemburgs Politik schauen weg! Was heute unter dem Begriff „Centre Socio-éducatif de l'Etat“ (CSEE) abläuft, ist nichts anderes, als die Vorbereitung auf eine kriminelle Karriere mit Endstation im Erwachsenenknast in Schrassig.


  • Offener Drogenhandel

  • Sex unter Jugendlichen und mit dem Personal

  • Schwere Straftaten im Jugendknast


Lesen Sie den ganzen Artikel in der aktuellen Ausgabe von Privat

Comments


bottom of page