top of page

Die teuren Reisen des Jean Asselborn


Man nannte ihn „Jang internationale“. Denn Luxemburgs ehemaliger Außenminister Jean Asselborn zog während seiner fast 20-jährigen Dienstzeit ständig aus, um in seiner unnachahmlichen Art die Welt zu retten. Im Gepäck ein dickes Spesenkoto, weil er als Außenminister eben viel auf Achse ist. Dennoch brachte der Sozialist es mit seinem Luxus-Anspruch auf seinen Dienstreisen fast zum Bersten. Auf Kosten der Steuerzahler.


Lesen Sie den ganzen Artikel in der aktuellen Ausgabe von Privat

Commentaires


bottom of page