top of page

Die „Krankenakte“ der Großherzogs


Ob Monarch oder Normalbürger – in einem Punkt sind alle gleich. Nämlich dann, wenn es um Wehwehchen oder Krankheiten geht. Denn auch die Mitglieder der großherzoglichen Familie werden von so mancher Krankheit geplagt. Nicht nur Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa mussten sich schon öfters in ärztliche Behandlung geben. Auch die Kinder strotzen nicht vor Gesundheit. PROMI wagte einen Blick in die „Krankenakte“ der Großherzogs.


Herzstillstand! Akute Lebensgefahr!“ – Die dramatischste Krankenakte hat sicherlich unser Großherzog. Der Monarch, der in zwei Jahren sein 70. Lebensjahr vollendet, hatte schon mit 66 Jahren einen Herzstillstand. Sein Leben stand damals auf Messers Schneide. Auch wenn das Centre Hospitalier Luxembourg (CHL) seinen Zustand heute als „zufriedenstellend“ charakterisiert, bedeutet dies keineswegs, dass er gesund ist – im Gegenteil: „zufriedenstellend“ heißt krank!


Denn der schwere Herzinfarkt hatte Konsequenzen.


Lesen Sie den ganzen Artikel in der aktuellen Ausgabe von Promi

Comentários


bottom of page