top of page

Dann geh doch!

Innerlich hat sich die Großherzogin bereits von Luxemburg verabschiedet


„Dann geh doch“, möchte man Maria Teresa entgegenschmettern. Denn das, was sie zum diesjährigen Nationalfeiertag ablieferte, war wirklich der Höhepunkt emotionaler Distanz! Schlimmer kann man seine negativen Gefühle gegenüber seinem Volk und der Luxemburger Nation nicht demonstrieren. Während der Feierlichkeiten verweigerte sich Großherzogin Maria Teresa der Luxemburger Nationalhymne. Kein Ton kam bei „Ons Heemecht“ über ihre Lippen. Jetzt kann nicht mehr viel kommen.


Nach ihrem persönlichen Rückzug ins französische Biarritz, ihre Weigerung als Großherzogin an Staatsreisen oder Staatsbesuchen teilzunehmen, war dies der letzte Schritt sich vom Land und seinem Volk abzuwenden. Es ist die endgültige innere Kündigung, der stille Abschied von ihrem Job als Großherzogin. Es ist ein primitives und peinliches Motzen, wie das eines kleinen Kindes, das auf eine als ungerecht empfundene Strafe reagiert.


Comments


bottom of page